News

Topnews

Darum Dortmund

Die Standortkampagne „Darum Dortmund“ startet Mitte Dezember mit vier starken Motiven im Dortmunder Stadtgebiet. Die Themen Wirtschaft, Start-Ups, Bildung, Freizeit- und Lebensqualität prägen die Kampagne.  Mitglieder Information

Präsentationen der Initiative Dortmund auf folgenden Veranstaltungen

Mai 2015: Arbeitskreis Wirtschaft und Finanzen der CDU / Auslandsgesellschaft / Beirat des Unternehmensverbandes Östliches Ruhrgebiet

Juni 2015: Rotary District Konferenz im Dortmunder Rathaus / Abendveranstaltung des BMW Golf Cups International 2015 im Royal Saint Barbara’s Golf Club / 6. Westfälisches Sommerfest der Unternehmensverbände Dortmund und Umgebung 

Juli 2015: Rotary Club Dortmund-Romberg

Ideenwerkstatt/ Mitgliederversammlung

Über die Themenschwerpunkte, die Vorschläge des Vorstands sowie das weitere Vorgehen würden wir gern mit Ihnen am 14. September 2015 ab 18:00 Uhr im Rahmen einer Mitgliederversammlung diskutieren. Wir möchten Ihre Meinungen und Ihr Feedback einholen sowie Ihre Ideen aufnehmen, um die nächsten Schritte einzuleiten. Wir sind auf Ihre aktive Beteiligung angewiesen. Bitte merken Sie sich deshalb diesen Termin vor. Die entsprechenden Einladungen sind versendet.

„Hand in Hand“ mit OB Sierau

Am 26. Mai d. J. fand im Rathaus ein Gespräch mit unserem Oberbürgermeister Ullrich Sierau statt, an dem Herr Dr. Fendel, Herr Westphal und René Scheer teilnahmen. „Gemeinsam für Dortmund“ ist die Erklärung überschrieben, die wir als Ergebnis des Treffens unterzeichnet haben. Darin wurde vereinbart, dass beide Akteure, die Stadtverwaltung Dortmund und die Initiative Dortmund, künftig gemeinsam und in engem Schulterschluss an der Verbesserung der Außenansicht der Stadt arbeiten wollen. „Hand in Hand“, heißt es in der gemeinsamen Erklärung, „werden wir selbstbewusst für den Wirtschafts- und Lebensstandort Partei ergreifen und gemeinsam werben. Gemeinsam wollen wir alte Klischees abbauen, öffentliche Zerrbilder von unserer Stadt aktiv korrigieren und hörbar über die zukunftsorientierte Mittelstandsstadt Dortmund reden.“